Fortbildung

Unter Federführung der Deutschen Arbeitsgemeinschaft Tageskliniken in der Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik führen Mitarbeiter unseres Institutes nach erfolgreichen Durchführungen in den Jahren 2011, 2012, 2013, 2014, 2015 folgende Veranstaltung fort:

 

5. Fortbildung der DATPPP

Theorie und Praxis der Gruppenpsychotherapie in der Tagesklinik
Basiskompetenzen für GruppenleiterInnen

 

Der nächste Kurs beginnt im 1. Haljahr 2018

 

Die Fortbildung umfasst 10 Module, die als Wochenendveranstaltungen berufsbegleitend im Zeitraum von 1,5 Jahren durchgeführt werden. Im Hinblick auf die multiprofessionelle Zusammensetzung tagesklinischer Teams und Gruppenleitungen wird die Fortbildung berufsgruppenübergreifend angeboten. 

 

Teilnehmen können neben MitarbeiterInnen aus Tageskliniken auch KollegInnen aus stationären Einrichtungen!

 

Die einzelnen Seminare gliedern sich in

 

Freitags

  • theoretische Impulse,     
  • Vorträge

 

Samstags

  • kontinuierlicher Selbsterfahrungsanteil 
  • Methoden und Interventionstechniken (Training).

 

In den Vorträgen werden relevante Aspekte der Gruppentherapie mit der Klientel von Tagesklinken vorgestellt. Im Selbsterfahrungs- und Trainingsteil stehen die Persönlichkeit des Therapeuten und die berufliche Praxis im Tätigkeitsfeld Tagesklinik im Focus: Hier kommen u.a. handlungsorientierte und erlebnisintensivierende Methoden angelehnt an das Psychodrama zum Tragen.

 

Dozenten

 

Dipl.-Psych. E. Diebels

Dipl. Psych. H.J. Schmitz

 

 

Curriculum

  • Was ist eine Gruppe und wie  funktioniert sie?
    Gruppentheorien, Gruppendynamik und Gruppenentwicklung, Wahrnehmen und   Diagnostizieren von Gruppenprozessen, Team als Gruppe: Wer hat was zu sagen? Leiten und geleitet werden.
  • Entwickeln und Stabilisieren von Gruppenkohäsion und weiteren Wirkfaktoren
    Anfangstechniken - Konkurrenz und Krisenphänomene - Abschied und Trennung in der Kurzgruppentherapie - Was bindet?
  • Das Rollenrepertoire für Leitung und Co-Leitung I
    Neugier und Interesse gegenüber der Gruppe, Toleranz gegenüber der Unüberschaubarkeit und für Phasen des Nichtverstehens, Minderung der Angst vor der Gruppendynamik, die besondere Rolle des Gruppenleiters, Interaktionsregeln für Leitung und Co- Leitung. Entwicklung von Kommunikationstalent und Aufgabenteilung: Zuhören, Aufgreifen, Fragen, Explorieren, Moderieren Verbalisieren, Deuten, Spiegeln, Konfrontieren
  • Zielsetzungen der Gruppentherapie nach dem Leveling Ansatz
    Unterschiedliche Vorgehensweisen aufdeckend, konfliktorientiert und biografisch rekonstruierend vs. stützend , klärend , kommunikationsfördernd und psychoedukativ
  • Besondere Problemstellungen in der Gruppentherapie
    Vorgehensweisen für die Behandlung von Menschen mit Psychose-Erkrankungen und anderen gravierenden Störungen der Ich-Struktur, Borderline- Patienten und Patienten mit narzisstischen Störungen in der Gruppe
  • Interventionsstrategien I - Tiefenpsychologische Methoden
    Umgang mit Übertragung , Gegenübertragung, Konflikt und Widerstand
  • Interventionsstrategien II - Verhaltenstherapeutische Methoden
    Selbstmanagement, Feedback, Training, Kleingruppen- Settings, kognitiv-behaviorale Analyse, C-BASP
  • Interventionsmethoden III - Systemische , lösungsorientierte Methoden
    Zirkuläres Fragen, Reframing, Skulptur Arbeit, Arbeit mit dem Genogramm, Wunderfragen
  • Interventionsmethoden IV - Mentalisierungsbasierte Therapie
    Das Mentalisierungskonzept in der Behandlung von Persönlichkeitsstörungen. Affektfokussierung, zentrales Beziehungsthema, Hier- und Jetzt Prinzip 

 

Organisatorisches

Turnus: Wochenend- Veranstaltungen im 2monatlichen Rhythmus mit 15 U/Std.

Kosten: ab € 180,-- pro Wochenend-Seminar (incl. Getränke und Imbiss)

Zertifizierung über die DATPPP nach erfolgreichem Abschluss

 

 

 

Weitere Termine werden mit den Teilnehmern bei Beginn der Fortbildung abgesprochen. Die Teilnahmezusage erfolgt nach Anmeldung in der Reihenfolge des Einganges

 

Anmeldung verbindlich bei

Dipl.-Psych. Ernst Diebels

Jägerhofstrasse 98

42119 Wuppertal

 

Mail: datppp-fortbildung@web.de

 

Koordination der Fortbildung

E. Diebels, Dipl.- Psych.

vormals Johanniter Tageskliniken Wuppertal

 

H.J. Schmitz, Dipl.- Psych.

vormals Kath. Kliniken Ruhrhalbinsel Essen/Hattingen